Cäcilienhof

Der Weg zum Schloss

Der Cäcilienhof ist sehr nah am Innenstadtkern der Stadt Oldenburg. 
Das Oldenburger Schloss ist ein sehr wichtiger und markanter Punkt unserer Innenstadt. Es liegt etwa 700m vom Cäcilienhof entfernt. Bei normalem Tempo braucht ein Fußgänger etwa 9 Minuten.

 Sie haben aber viel Zeit und sitzen gern mal auf einer Bank, im Café oder auf ihrem Rollator, den Sie als kleinen Helfer vielleicht immer  dabei haben.

Begleiten Sie uns, bei unserer kleinen Bilderschau und lernen Sie unsere Sehenswürdigkeiten, Museen, Cafés und Restaurants kennen, auf dem Weg zum Oldenburger Schloss.

Unser Cäcilienhof an der Uferstraße liegt an der Hunte, die vor unserer Haustür vorbei fließt. Die Hunte ist in diesem Bereich für die Binnenschifffahrt kanalisiert. Täglich fahren Binnenschiffe mit unterschiedlichen Ladungen, aus verschiedenen europäischen Ländern, sowie viele Freizeitschiffer vorbei. 

Dabei passieren die Schiffe die Cäcilienbrücke, die für die Dauer der Passage angehoben wird. Dafür wird der Verkehr angehalten und begleitet von einen Glockengeräusch, hebt die Brücke an und setzt nach der Passage der Schiffe wieder in der alten Position auf. Von der Brücke aus, haben Sie einen schönen Blick auf unser Haus.

Gehen Sie am Niedersächsischen Landesarchiv  vorbei, das seit 1978/80 zuständig ist, für die staatlichen Behörden der Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Wesermarsch und Vechta und in den Städten Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven und an der Villa GeistReich, einem Fakultätsgebäude der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Unser Oldenburger Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg ist sehr sehenswert und liegt in unmittelbarer Nähe zum Cäcilienhof. Ein Besuch lohnt sich immer wieder. Es sind immer neue Sonderausstellungen zu sehen. Wegen der Öffnungszeiten und des Programms, bedienen Sie unseren Link zum Landesmuseum.

Der Weg zum Schloß passiert viele kleine Läden, die ganz unterschiedliche – zum Teil sehr beschauliche – Produkte anbieten. Daneben gibt es kleine Küchenangebote, die einladen zu einem mittäglichen Besuch.

Auf der rechten Straßenseite nähern Sie sich dem Prinzenpalais des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte. Das Prinzenpalais beherbergt die Galerie Neue Meister mit einer exzellenten Sammlung an Malerei und Skulptur der Klassischen Moderne.  Planen Sie einen Besuch im Museum, erfahren Sie mehr, über den Link zum Museum.
Gegenüber sehen Sie den Oldenburger KunstvereinDer Oldenburger Kunstverein beschäftigt sich mit zentralen Fragen nach der Produktion, Präsentation, Vermittlung und den Bedingungen zeitgenössischer Kunst, mit Ausstellungen und Konzerten.
Danach folgt dann gleich das Augusteum des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg. Dieses beherbergt die Galerie Alte Meister mit der exzellenten Sammlung italienischer, niederländischer, französischer und deutscher Malerei vom 15. bis zum 18. Jahrhundert.

Es sind also eine ganze Reihe interessanter Museen auf Ihrem Weg zum Schloss, die sie besuchen können.

Nachdem Sie die große Kreuzung passiert haben, erreichen Sie das Schloss, mit seinem netten und gemütlichen Terrassencafé. Von hier aus haben sie einen schönen Überblick über den Schlossplatz, auf dem häufig Märkte und Veranstaltungen in der Innenstadt stattfinden. Im Schloss ist das Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg  untergebracht. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Lassen Sie sich Zeit dafür.

Interessieren Sie sich für das Museale, dann werden Sie Mitglied der Oldenburgischen Museumsgesellschaft e.V  und genießen Sie die Vorteile der Mitgliedschaft.  Vielleicht auch ein interessanter Anfang beim Ankommen in Oldenburg. Viel Vergnügen!